Pressestimmen


Umfangreiches Vorlesungsverzeichnis für ältere Semester: Michaela Schadewald erfüllt sich einen Wunsch, den sie als junge Frau nicht umsetzen konnte, und studiert mit 66 Jahren und neben ihrem Beruf Bürgerschaftliches Engagement an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) in Münster. © Nadine Maaz, Hersfelder Zeitung
Michaela Schadewald, Inhaberin MEDI-SPORT-GYM, 1. Vorsitzende Reha- u. Gesundheitssportverein Ludwigsau e.V.

Als Uroma in Studenten-WG: Michaela Schadewald ist 66 und studiert

Langeweile hatte Michaela Schadewald definitiv nicht. Die inzwischen 66-Jährige betreibt seit 35 Jahren ein Fitnessstudio in Bad Hersfeld, ist Mitbegründerin und 1. Vorsitzende des Reha- und Gesundheitssportvereins Ludwigsau, Ehefrau, Mutter, Oma und Uroma. Trotzdem entschloss sie sich vor einiger Zeit, zu studieren.

Bei der Suche nach einem geeigneten Studiengang stieß sie auf das Zertifikatsstudium „Bürgerschaftliches Engagement in Wissenschaft und Praxis“ an der Universität Münster. Dieses ist zwar nicht berufsqualifizierend ausgelegt und kann unabhängig vom Schulabschluss aufgenommen werden, wird jedoch mit einem Abschluss beendet. Nur Gasthörerin sein, wie es an einigen Unis für Senioren möglich ist, das wäre der Bad Hersfelderin zu wenig gewesen. „Ich habe etwas gesucht, wo man sich auch anstrengen muss“, sagt Schadewald, die außerdem ihren Horizont erweitern und Gleichgesinnte treffen wollte. „Als junge Frau hätte ich gerne Sport studiert“, erzählt die 66-Jährige. Doch die sehr frühe erste Heirat und das erste Kind hätten dies damals verhindert. Darüber hinaus sei es in den 70er-Jahren schlicht nicht üblich gewesen, als Frau zu studieren.

... weiterlesen: Download-Link HZ-Artikel vom 06. Oktober 2019 "Als Uroma in Studenten-WG"

- Link zum HZ-Bericht von Nadine Maaz online


Regelmäßiger Sport im Fitnessstudio ist für Hermann Feik, 66 Jahre, wichtig. Auf dem Bild trainiert er Brust und Trizeps. Foto: HZ, Christopher Hess
Brust und Trizeps Training im Medi-Sport-Gym, Foto: Christopher Hess

Immer mehr Senioren im Kreis Hersfeld-Rotenburg gehen ins Fitnessstudio

Am 04.07.2018 berichtet die Hersfelder Zeitung über die gesundheitsorientierte Entwicklung von Senioren in Fitnessstudios: 

Stepper statt Rollator - Gesundheit im Vordergrund

Die Zeiten, als das Fitnessstudio nur ein Ort für Muskelpakete und Hantelstemmer war, sind vorbei. Immer häufiger trainieren auch Senioren in den Studios und halten sich fit. 

„Der Hype beim Trainieren dreht sich nicht mehr nur ums Muskeln aufpumpen, der Fokus liegt vielmehr auf der Gesundheit“, sagt Lena Hagedorn, Mitarbeiterin des Medi-Sport-Gym in Bad Hersfeld. Das Durchschnittsalter liegt hier mittlerweile bei 40 Jahren. Deutlich mehr Senioren als noch vor einigen Jahren kämen heute zum Trainieren. Auch die Denkweise habe sich geändert. „Lieber keinen Bandscheibenvorfall haben, als 90-60-90“, sei das Motto. Viele Senioren würden über Reha-Sport den Weg ins Fitnessstudio finden und dann anfangen, dauerhaft an Geräten zu trainieren.

- weiterlesen: Download-Link HZ-Artikel vom 04. Juli 2018 "Stepper statt Rollator"

- Link zum HZ-Artikel online


Michaela Schadewald
Michaela Schadewald

Stillstand kommt nicht in Frage für Michaela Schadewald

Die HZ berichtet am 25.03.2017 in ihrem Special "Frauenpower" über das vielfältigen Aktivitäten der Powerfrau Michaela Schadewald. Privat und beruflich stets engagiert und offen für Neues. Regelmäßige Aus- und Weiterbildung sind ihr wichtig, nicht nur für ihr Team sondern auch für sich. Erfahren Sie mehr über ihre Pläne und aktuellen Projekte, wie z. B. das im November letzten Jahres eröffnete Personaltrainings-Studio PERSONALSPEEDBOX...

- Download-Link zum Artikel in der HZ-Beilage Frauenpower "Stillstand kommt nicht in Frage"


"Online und körperlich fit bleiben"

Die HZ-Sonderbeilage Journal Wirtschaft 2015 berichtet über regionale Unternehmen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, die sich in wirtschaftlich und politisch bewegten Zeiten entsprechend aufgestellt haben. Über Medi-Sport-Gym ist ein Interview-Beitrag mit Web-aktiv enthalten, der die erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich Online-Marketing erläutert sowie das Thema Präventionssport i. R. des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) beleuchtet.

- HZ-Artikel lesen auf Seite 8 im Wirtschaftsjournal "Unternehmen im Blick"vom 24.11.2015


"Hängematte? Ohne mich!"

Michaela Schadewald leitet seit 31 Jahren das Gesundheitsstudio Medi-Sport-Gym. Regelmäßige Aus- und Weiterbildung steht immer ganz oben auf der Prioritätenliste, so werden die Mitarbeiter zurzeit im Qualitätsmanagement geschult.

- Download-Link zum Artikel HZ-Beilage "Frauenpower" vom 30.05.2015


Muskeln = Motoren des Lebens...

Trainingsziele erreichen: Mit dem Milon-Zirkel gezielt Kraft-Ausdauer trainieren und mit dem Ernährungsprogramm "figurscout" erfolgreich abnehmen.

Download-Link zum Artikel in HZ-Beilage "Der rote Faden im Alltag" vom 18.11.2014 "Roter Faden - Gesund wohlfühlen"


Michaela Schadewald beweist Frauenpower:

Download-Link HZ-Artikel vom 25.01.2014 "Ein Leben auf der Überholspur", Michaela Schadewald führt seit 30 Jahren das Gesundheitsstudio Medi-Sport-Gym

Link zur HZ-Online, Artikel vom 25.01.2014 "Ein Leben auf der Überholspur"