Fitness-Tipps für zu Hause - Ernährung

Tipps für eine gesunde Ernährung zur Stärkung der Immunabwehr gibt uns Alexandra

Tipps zur Stärkung der Abwehrkräfte & des Immunsystems

„Es viele Möglichkeiten, wie Ihr Eure Abwehrkräfte stärken könnt! - Fangt zum Beispiel morgens an mit

Wechselduschen

erst 10 Sekunden warm - dann 30 Sekunden kalt – ca. 5 x wiederholen, mit kalt beenden - Das stärkt die Abwehr und bringt den Kreislauf in Schwung!
 
In Eurem Speiseplan solltet Ihr u. a. berücksichtigen:

immunsystemstärkende Lebensmittel

Ingwer als Heissgetränk
am Besten frischen Ingwer mit heißem Wasser übergießen und trinken - hat eine antivirale und entzündungshemmende Wirkung und hilft außerdem gegen Kälte

Ebenso wirken Kurkuma, Knoblauch, Süßholz

Auch Nüsse und Samen enthalten wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und gesunde Fette, die für ein starkes Immunsystem beitragen.

Und natürlich Vitamin C - enthalten in frischem Obst & Gemüse, wie z. B. Zitrusfrüchte, Paprika, dunkelgrünes Blattgemüse, Brokkoli, Sanddorn und Beeren

Stärkt auch Eure Lungen:

Mehrmals am Tag für 1- 2 Minuten bewusst atmen, d.h. tiefe Bauchatmung:
Durch die Nase tief in den Bauch einatmen und lange durch die Nase wieder ausatmen - die Sauerstoffaufnahme wird verbessert, die Lungen gekräftigt und der Stressabbau gefördert

Wenn möglich, nutzt und genießt Waldspaziergänge draußen in der Natur mit frischer Luft und Sonnenschein – nebenbei werden hilfreiche Killerzellen produziert zur Stärkung Eures Immunsystems!

Tipps für eine gesunde Ernährung

Für eine gesunde Ernährung noch ein paar allgemeine Tipps:

  • Viel frisches Obst & Gemüse
  • Pflanzliche Öle und Fette, z. B. Olivenöl, Rapsöl, Leinsamenöl, Kokosöl
  • Frisch und abwechslungsreich kochen, ruhig mal was Neues ausprobieren
  • Auf versteckte Fette und Zucker achten!

Dadurch dass wir uns weniger bewegen und ggf. auch gerne mal durch Langeweile essen, sollten wir die Kalorienzufuhr etwas beachten, lieber mal einen Obstteller oder Gemüsesticks mit einem Joghurtdipp zum Snacken zwischendurch anstatt Chips und Schokolade

  • Es muss nicht immer Fleisch sein, gesunder Proteinlieferant sind auch Hülsenfrüchte - außerdem gut aufzubewahren und lange haltbar
  • Bei Kohlenhydraten eher auf Kartoffeln und Vollkornprodukte zurückgreifen, machen länger satt und der Blutzucker bleibt konstant
  • Trinken nicht vergessen! - 2,5 bis 3 Liter täglich - auch wenn man sich nicht so viel bewegt - am besten stilles Wasser und Kräutertees – Kaffee, Süßgetränke eher in Maßen

Bleibt gesund!

Eure Alexandra

Übungsleiterin und Ernährungsberaterin